Albanien

Unsere Arbeit in Albanien begann im Jahr 1993 mit der Unterstützung eines Kinderheimes im Norden des Landes. Das Land öffnete in dieser Zeit seine Türen und der vormals sehr isolierte Staat wurde frei vom Kommunismus. Damals stand die Ausübung der Religion, Christen, Islam usw. unter starker Verfolgung, gar unter Todesstrafe. Doch nun trauten sich Menschen wieder an die Öffentlichkeit und konnten frei ihren Glauben leben. Schon nach kurzer Zeit fanden wir die Christen. Fast alle brauchten eine neue Anleitung über den Glauben, die Nachfrage nach Bibeln war groß. Wir trafen Akademiker, die nach einer Verteilaktion von Kinderbibeln zum Glauben and Jesus kamen und es entstand ein Kreis von Brüdern, die sich nun theologisch weiterbilden ließen und mit der Zeit neue Hauskreise und Gemeinden gründeten. Unser Leiter unserer Albaniendienste Bedri Qulli ist von Anfang an dabei und koordiniert alle Dienste mit den Pastoren und Diakonen vor Ort.

Mit den Jahren entstand auch ein Christliches Lebenszentrum in Lunder, in der Nähe der Hauptstadt Tirana, wo Kinder- und Jugendfreizeiten stattfinden, aber auch weiterhin Diakone ausgebildet werden, die später in Hauskreisen und Gemeinden aktiv werden.

Die Dienste in Albanien sind hauptsächlich evangelistisch geprägt, auch heute noch!

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.